Rover

rover.gif sind junge Erwachsene deren eigene Lebensentwürfe sich langsam abzeichnen und Wirklichkeit zu werden beginnen. Hierbei sind Lebenskultur, Stil, Genuss wichtige Eckpfeiler. Lebenslust und Sinnsuche treibt die jungen Menschen dorthin, wo das Leben stattfindet. Sie leben unter Maxime: „Wir nehmen unser Leben in die Hand und erlauben uns zu denken, dass alles denkbar ist“ Die Gruppe bietet hier den nötigen Rückhalt für eindrucksvolles Handeln und beispielhafte Projekte. Sie haben nun die nötige Handlungskompetenz, auch stärker in der Öffentlichkeit zu agieren und längerfristige Projekte zu planen.

Den Leitern kommt hier eine spannende Aufgabe zu, sie müssen den Spagat zwischen Leiten und nicht bevormunden vollbringen. Sie unterstützen das eigenständige und selbstorganisierte Handeln der Gruppe. Hier bedarf es erwachsenen Leitern.

Willst du etwas über die Gruppenleiter der Rover erfahren? Schau mal hier...

Gruppenstunde wöchentlich:

Freitags, 18.00 - 19.30Uhr

im katholischen Jugendhaus (Katharinenstraße 17)

Highlight eines zweiwöchigen Hajks der Rover/innen – das sind die 16-20-jährigen Jugendlichen der DPSG Nürtingen: Ein Segeltörn. In den Sommerferien wagte diese Gruppe aus dem Nürtinger Stamm der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (dpsg) ihr erstes gemeinsames Abenteuer.

In der ersten Woche wanderten sie durch die idyllischen, matschigen belgischen Ardennen und gelangten schlussendlich per Bus und Bahn nach Stavoren in den Niederlanden.

Für die neu zusammengestellte Gruppe war sowohl das Wandern durch unbekanntes Gebiet als auch das Segeln auf dem Ijsselmeer ein unvergessliches Abenteuer. Der gruppendynamische Prozess begann schon bei vorherigen Veranstaltungen, bei denen ca. 40% der Gesamtkosten erwirtschaftet werden konnten. Bilder vom Hajk gibt es in der Bildergalerie.

Die Bilder vom Rover-Sommerlager 2004 nach Pisa, Elba und Rom findest du hier...