• Fahrrad-Sammel-Aktion

    Fahrradaktion

    Das Jahresthema der DPSG lautet in diesem Jahr „Gast>>Freundschaft: Für Menschen auf der Flucht" und das Jahresthema unserer Kirchengemeinde dreht sich rund um „Was uns bewegt“. Diese zwei Themen wollen wir aufgreifen und sie zu einem machen. Nachdem Auftakt mit der Friedenslichtaktion, bei der wir unsere Spende für die Flüchtlingskinder in Nürtingen verwenden, wollen wir jetzt mit einer Sammelaktion die Flüchtlinge mobil machen. Deshalb rufen wir euch zu einer „Fahrrad-Sammel-Aktion“ auf!

    Die Aktion

    Bringt uns eure, schon etwas in das Alter gekommene, Fahrräder. Meist stehen sie ja eh nur noch im Keller rum und wurden durch ein neues ersetzt. Diese Fahrräder werden dann wieder Instand gesetzt und den Flüchtlingen geschenkt. Um die Aktion gut planen zu können ist es wichtig, dass ihr uns Rückmeldung gebt, wenn ihr ein altes Fahrrad habt, welches ihr nicht mehr braucht. Wir melden uns dann in den nächsten Wochen bei euch zurück und geben euch Bescheid, an welchem Tag wir das Fahrrad abholen. Ihr müsst dann nichts anderes tun als an diesem Tag das Fahrrad morgens vor die Tür zu stellen.

  • Elterntag

    Den Sonntag, 25.01.2014 sollten sich alle Eltern und alle, die bei der dpsg im Stamm Nürtingen mitmachen, unbedingt freihalten. Denn an diesem Tag findet der jährliche Elterntag statt. Wir möchten uns an diesem Tag wie in den letzten Jahren bei Kaffee & Kuchen austauschen, eine kleine (Schnee[?])Wanderung machen und einen Einblick in das Programm der Stufen geben. Eine detaillierte Einladung an alle Eltern und Mitglieder folgt in wenigen Tagen.

  • Stammesversammlung 2014

    Die Stammesversammlung möchte einen Rückblick über das vergangene Jahr bieten und über die aktuelle Stammes- und Stufensituation berichten. Mit direkter demokratischer Mitbestimmung der Kinder und Jugendlichen finden Wahlen statt und wird das kommende Jahresprogramm besprochen und beschlossen.

    Der Stammesvorstand berichtete über Aktionen des vergangenen Jahres, über Höhepunkte wie das Pfingstlager oder auch das Stammeswochenende. Hier hatten alle die Möglichkeit, nochmals auf spannende Aktionen zurückzublicken, auch auf die, an denen sie vielleicht nicht teilnehmen konnten.

    Ein weiterer wichtiger Punkt der Stammesversammlung ist die Beschließung des neuen Jahresprogrammes, hier haben alle die Möglichkeit sich mit ihren eigenen Ideen einzubringen. Verabschiedet wurde das Jahresprogramm dann einstimmig durch alle Stimmberechtigten.

    In diesem Jahr gab stand auch wieder die Neuwahl eines Teils des Vorstands an. Zudem, dass die Amtszeit von Martin in diesem Jahr ordnungsgemäß zu Ende war wurde auch einer der Vorsitzenden neu gewählt. Johannes hat, wie bereits Anfang des Jahres angekündigt, bereits nach 2 Jahren das Amt für einen möglichen Nachfolger zur Verfügung gestellt. Nach den Neuwahlen ist jetzt Regina als neue Vorsitzende gewählt und Martin als Kurat wiedergewählt worden.

    Außerdem wurde Johannes für seine langjährige Arbeit im Stamm gedankt.

  • Ritter Georg und das Kleine Gespenst

    Ein Stammeswochenende mit so vielen Teilnehmern gab es schon lange nicht mehr! Vom 24.-26. November 2014 war der gesamte Stamm - vom Wölfling bis zum Leiter - mit insgesamt 60 Teilnehmern beim Stammeswochenende auf dem Diözesanzentrum der DPSG-Diözese Rottenburg-Stuttgart, Schloss Ebersberg. Unter anderen fand eine große Versprechens-Feier statt, bei der viele Kinder einen neuen "Anstrich" für ihr Halstuch bekommen haben. Das ganze Wochenende über gab es ein gruselig-spannendes Rahmenprogramm unter dem Motto „Ritter Georg und das Kleine Gespenst“, bei dem verschiedene Workshops angeboten wurden, viele Spiele gespielt wurden und alle eine Menge Spaß hatten.

  • Bezirksversammlung 2014

    Die Bezirksversammlung des dpsg-Bezirks Neckar-Filder findet in Nürtingen am Samstag, 29.11.2014 statt. Beginnend mit den Stufenkonferenzen um 13:00 Uhr folgt nach einer Kaffeepause ab 15:00 Uhr die Bezirksversammlung, an der die Leiterrunden aller Stämme teilnehmen. Zum Bezirk Neckar-Filder gehören die Stämme Esslingen, Neuhausen/F, Plochingen, Wernau und Nürtingen.

  • Stammeswochenende 2014

    Das Stammeswochenende vom 24.-26.10. mit Versprechensfeier und einem gruselig-spannenden Rahmenprogramm „Ritter Georg und das kleine Gespenst“ findet auf dem Diözesanzentrum der dpsg, Schloß Ebersberg statt. Um 16:00 Uhr ist am Freitag Treffpunkt für die Busabfahrt und gegen 16:00 Uhr werden wir am Sonntagnachmittag zurückkommen. Weitere Infos und eine Packliste gibt's in der Anmeldung:
    Anmeldung Stammeswochenende

  • Stammeswochenende 2013

    Von Freitag, 11.10.2013 bis Sonntag, 13.10.2013 geht es mit dem ganzen Stamm auf das Stammeswochenende in die Schloßanlage Reimlingen.

    Das Wochenende dreht sich zum einen um das Pfadfinderversprechen, das einige von uns ablegen wollen und zum anderen um die vielen Abenteuer, die wir zusammen erleben werden.

     

  • Stammeswochenende 2012

    Mission black forest: Get a new color! - Neuer Anstrich für dein Halstuch!

  • Stammesversammlung 2011 - kurz berichtet

    Das lange Stammeswochenende mit unserer diesjährigen Stammesversammlung ist vorbei. Hier ein kurzer Überblick über die Ergebnisse der Stammesversammlung. Bilder findest du hier...

  • Stammesversammlung 2011

    Herzliche Einladung zur Stammesversammlung am

    Sonntag, 20. November 2011 ,13.30 Uhr im kath. Gemeindehaus in Nürtingen, (Vendelaustr. 28)

  • Stammeswochenende 2011

    Vom 02. bis zum 03. April 2011 fand in Jesingen das Stammeswochenende statt.

    Die Bilder findest du in der Bildergalerie

  • Stammesversammlung 2010

    Herzliche Einladung zur diesjährigen Stammesversammlung

    Am Sonntag, 21.11.2010, 14.00 Uhr im EG des kath. Gemeindehauses St. Johannes.

  • Stammeswochenende 2010

    Lagerfeuer, Hüttenfeeling, Geländespiel, Verprechensfeier,...

    Ein Hauch von Karibik am Hang der Teck, so sah es beim Stammeswochenende der DPSG aus. Es lag nicht an den Temperaturen, die nachts doch auf knapp über 0°C sanken, der Sturmwind wehte allerdings scharf um die Ohren. Es war die Kokosnuss, die uns in jeder Hinsicht beschäftigte. Sägen, schmirgeln, schmücken und fertig ist die Pampotscha, das Trinkgefäß, das mit der Nuss hergestellt wurde. Übrig blieben leckeren Kokosflocken, die wir gerne zu Bountys verarbeitet hätten, die aber auch roh ganz gut schmeckten.

    Es waren auch die Seefahrer und Piraten, die am Nachmittag im Gelände um die Sigelshütte nach Schätzen suchten und allerlei Handel trieben. Das Pfadfinderversprechen oben auf dem Gipfel wird allen in Erinnerung bleiben.

  • Stammesversammlung 2009

    Am Freitag, 13.11.2009 fand um 19.00 Uhr im Gemeindehaus St. Johannes unsere diesjährige Stammesversammlung statt. Neben den Berichten des Vorstands und des Bezirks wurde das Jahresprogramm 2010 beschlossen und ein neuer Vorstand gewählt.
    Irmi Hahn kandidierte nicht für eine weitere Amtszeit der Vorsitzenden.
    Für das Amt des Vorsitzenden konnte Johannes Hahn als Kandidat gefunden werden, der die Wahl annahm. Der Stammesvorstand besteht somit aus Kurat Martin Schwer und Johannes Hahn.

    Hier findest du das auf der Stammesversammlung beschlossene Jahresprogramm 2010...
  • Stammeswochenende 2009

    stumpenhof_plochingen

    Wir starten am Freitag um 17.00 Uhr zu unserem diesjährigen Stammeswochenende. Treffpunkt ist vor der St. Johannes Kirche. Wir machen uns von dort auf den Weg in unsere Herberge auf dem Stumpenhof in Plochingen.

     Am Freitag abend werden wir auf einem nahegelegenen Grillplatz den Abend mit Lagerfeuer und Grillen verbringen. Am Samstag morgen werden viele ihr Pfadfinderversprechen ablegen dürfen. Gegen 19.00 Uhr werden wir nach einem erlebnisreichen Tag wieder an der St. Johannes Kirche zurück sein.

    Die Teilnahmekosten belaufen sich je Teilnehmer auf 7,00 €. Für Kinder die ein neues Halstuch (5,00 €) und auch einen Knoten (3,00 €) brauchen, entsprechend mehr.

    Das Geld bitte am Freitag bar und möglichst passend mitbringen oder schon im Vorfeld bei Irmi Hahn bezahlen (bitte bar und keine Überweisung). Wenn es noch weitere Fragen geben solltet, wendet euch einfach an eure Gruppenleiter oder unseren Vorstand.
    Bildquelle: www.vvs.de
  • Stammeswochenende 2008

    Das Wochenende vom 18.-.19. April verbrachten 30 Nürtinger Georgs-Pfadfinder auf einem „kleinen" Stammeswochenende in Dettingen/Teck.
  • Geschichte unseres Stammes

    55 Jahre Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg in Nürtingen
    Die Geschichte des Stammes Corvus

    Der Stamm Nürtingen wurde im Mai 1951 von Walter Weber und Johann Stahl  gegründet. Zu den Pfadfindern der ersten Stunde gehörten neben den beiden Gründern auch Erhard Nadler, Bernd Traube und Michael Schuster mit Stadtpfarrer Manz als Kurat.
    Die 55jährige Geschichte des Stammes ist ein Wechsel von Aufschwüngen und Durststrecken.

    Die ersten Jahre waren geprägt von dem Aufbau der verschiedenen Altersstufen und der Gewinnung neuer Mitglieder. 1961, als sich die Partnerschaft zwischen Nürtingen und Oullins noch im Aufbau befand, hatten die damaligen Pfadfinder eine Fahrt in die Gegend von Oullins unternommen. Walter Beck erinnert sich noch, wie man sich mit Händen und Füßen verständigte, aber Hubert Gindele, damals Stammeskurat, hielt in der Kirche von Oullins eine französische Predigt.

    Anfang der 70er Jahre prägte die Pädagogische Neuorientierung der DPSG auch den Stamm in Nürtingen. So wurde das alte Pfadfindergesetz von Lord Robert Baden Powell, dem Gründer der weltweiten Pfadfinderbewegung, ersetzt durch die vier Leitlinien unserer Lebensauffassung: Leben in Wahrheit, Freiheit, Hoffnung und tätiger Solidarität. Inhaltlich orientierte sich die DPSG weg vom Waldläufertum hin zu einer Gruppenpädagogik, in der Kooperation und Verantwortung durch Erfahrung und Erleben gelernt werden sollen.

    Zum 25jährigen Jubiläum der DPSG in Nürtingen wurde noch eine Festwoche veranstaltet, die auch auf die Arbeit von Georg Lunowa, Peter Preuß und Jürgen Baumgärtner als Stammesvorstände und Kaplan Hengler, Vikar Riegert, Kaplan Malinka und Vikar Bareis als Kuraten zurückschaute. Zu dieser Zeit war auch Harald Schmidt Mitglied des Stammes und der jetzige Bischof Fürst schrieb als Diakon ein Grußwort. Und schon wenige Jahre später befand sich der Stamm kurz vor der Auflösung.

    Die 80er Jahre überlebte der Stamm durch das Engagement von Wolfgang Müller, Susanne und Beate Seeger.

    In den 90er Jahre erlebte der Stamm einen neuen Aufschwung. Die damalige Stammeskuratin Beatrice Wittmann schaffte es neue und alte Pfadfinder für den Stamm zu begeistern. Mit Susanne Scheuffele (geb. Seeger), Thomas Wagner, Monika Nölte und Irmgard Hahn konnten wieder alle Stufen mit Leitern besetzt werden und viele Stammesaktivitäten ins Leben gerufen und für die kommenden Jahre fest verankert werden. So zum Beispiel sind die Versprechensfeier, das Pfingstlager, die Winterwanderung, der Elternnachmittag, die Stammesversammlung und natürlich die Sternsingeraktion noch heute feste Bestandteile des Jahresprogramms.
    Mitte der 90er Jahre brachte Oskar Sauer durch sein fast 10jähriges Engangement als Vorstand zusammen mit Beate Kienzle (Vorstand), Wolfgang Hahn (Kassierer) und den Vikaren Xaver Steidle und Matthias Burr (Kuraten) eine sehr wertvolle Stabilität in den Stamm, so dass sich die Stufenarbeit erfolgreich entwickeln konnte.

    Der Höhepunkt um die Jahrtausendwende war das 50jährige Bestehen unseres Stammes im Jahr 2001. Das Jubiläumsfest begann mit einem von Kurat Johannes Schick geleiteten Gottesdienst und endete nach einer stilvollen Feier mit Gitarrenklang und Lagerfeuer. Nicht zuletzt unserem Kuraten hatten wir dieses großartige Jubiläum zu verdanken.

    Zusammen mit dem 50jährigen Jubiläum des Stammes 2001, der Jahrtausendwende, und dem DPSG internen „update“-Prozess, entwickelte sich die DPSG und der Stamm zu einem modernen, aber weiterhin traditionsreichen katholischen Kinder- und Jugendverband.

    Heute zählt der Stamm und der Förderkreis ca. 80 aktive Mitglieder in allen Alterstufen von 6jährigen bis hin zu fast 70jährigen Pfadfindern. Zufrieden schauen wir auf unsere Arbeit, wenn die ersten Wölflinge von Anfang und Mitte der 90er Jahre, Johannes Hahn, Carolin Hezel, Bastian Vorbrugg und Solveig Jerke heute als Leiter Verantwortung im Stamm übernehmen.
    Weiterhin ist es uns als Pfadfinder wichtig, Kindern und Jugendlichen Werte zu vermitteln und Lebensorientierung zu geben – sei es im Alltäglichen oder in der Gemeinschaft.

    Auf diesem Weg wollen wir auch die nächsten 55 oder 100 Jahre weiterhin „allzeit bereit“ sein und „die Welt ein bisschen besser verlassen, als wir sie vorgefunden haben.“

    Irmgard Hahn, Johannes Hahn
    2006

  • Stammesversammlung 2005

    Von Abschied und Neuanfang - die Stammesversammlung 2005 der DPSG Nürtingen

    Unter dieses Motto könnte man die diesjährige Stammesversammlung der DPSG Nürtingen vom Samstag 19.11.05 stellen. Es ist eine wichtige Veranstaltung für den ganzen Stamm, wo wir auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurückblicken und unser Programm für das neue Jahr 2006 geplant und verabschiedet wird.