Ein komplettes Wochenende im Januar beschäftigte sich die Leiterrunde mit sich selbst als Gruppe und als organisatorisches Organ des Stammes. Workshops, Feedback-Gespräche und Reflexionen sollten uns dabei helfen, unsere Wünsche und Bedürfnisse als Gruppe zu erkennen, welche Verbesserungspotenziale es gibt und wie wir diese angehen können. Neben viel Arbeit und Produktivität, durfte natürlich auch gutes Essen, eine kleine Wanderung zur Abkühlung rauchender Köpfe und abendliche Gitarrenrunden mit einigen lautstarken Kazoo-Einlagen nicht fehlen.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok