15.12.2012, Samstag: 10.00 Uhr
Info- und Verkaufsstand auf dem Wochenmarkt

16.12.2012, Sonntag: 18.30 Uhr
Aussendungsfeier in St. Johannes
Ankunft des Friedenslichts aus Wien bzw. Stuttgart

20.12.2012, Samstag: 18.00 Uhr
Lebendiger Adventskalender
Treffpunkt: Rosengärtle (Kirchheimerstr. 24) bzw. St. Johannes Kirche

24.12.2012, Samstag: 17.00 Uhr
Krippenfeier in St. Johannes

Das Friedenslicht brennt in der Zeit vom 16.12.2012 bis 06.01.2013 in der St. Johannes Kirche in Nürtingen, in St. Wendelin (Reudern) sowie in allen weiteren kath. Kirchen im Nürtinger Raum. Ein weiteres Licht wird auch am Eingang zum Waldfriedhof brennen.

Das Friedenslicht aus Betlehem

Pfadfinderinnen und Pfadfinder bringen auch diesjährig zu Weihnachten das Friedenslicht aus Betlehem in unsere Gemeinden. Das Licht, das vom ORF in Betlehem entzündet und in Wien an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht wird, ist längst zu einem besonderen Symbol der Nähe Gottes und seiner Zuwendung zu uns geworden. Am dritten Advent wird das Licht von Wien aus mit dem Zug in rund 30 Städte in ganz Deutschland gebracht. In zentralen Aussendungsfeiern wird es weitergereicht an Gruppen und Gemeinden.

An Weihnachten wird das Licht in vielen Kirchen und Häusern brennen. Pfadfinderinnen und Pfadfinder tragen es in die Familien, in Kirchengemeinden, Krankenhäuser und Schulen, in Verbände, öffentliche Einrichtungen, in Altersheime und zu den Obdachlosen, in benachbarte Moscheen und Synagogen und zu Menschen, die im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens stehen – und zu denen am Rande.

„Mit Frieden gewinnen alle” steht über der Friedenslichtaktion 2012 in Deutschland. Es geht um die kleine Flamme, die sich von der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem auf den Weg macht, um allen Menschen in der Adventszeit als Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu leuchten. Wir Pfadfinderinnen und Pfadfinder reichen dazu das Licht in einer Stafette in viele Länder Europas weiter und zeigen dabei, dass es beim Frieden keinen zweiten und dritten Platz, sondern nur Gewinner gibt.

Als Teil der Weltpfadfinderinnen- und Weltpfadfinderbewegung mit 41 Millionen Mitgliedern in 160 Ländern folgen wir dabei dem Auftrag des Pfadfindergründers Lord Robert Baden-Powell: „Friede kann nicht vollständig gesichert werden, sofern die Völker nicht den Geist des Friedens in ihrem Kopf und in ihrem Willen dazu haben.“

www.friedenslicht.de