Neuigkeiten

Ein komplettes Wochenende im Januar beschäftigte sich die Leiterrunde mit sich selbst als Gruppe und als organisatorisches Organ des Stammes. Workshops, Feedback-Gespräche und Reflexionen sollten uns dabei helfen, unsere Wünsche und Bedürfnisse als Gruppe zu erkennen, welche Verbesserungspotenziale es gibt und wie wir diese angehen können. Neben viel Arbeit und Produktivität, durfte natürlich auch gutes Essen, eine kleine Wanderung zur Abkühlung rauchender Köpfe und abendliche Gitarrenrunden mit einigen lautstarken Kazoo-Einlagen nicht fehlen.

 

 

Eine kleine Delegation von Jupfis und Leitern übergaben am Begegnungsabend mit dem Erzbischof Dr. Simon Ntamwana in Hochdorf unsere Friedenslicht-Spende.

Wie in jedem Jahr wurde auch diesmal wieder am dritten Adventswochenende das Friedenslicht aus Bethlehem in einer Aussendungsfeier in St. Johannes von uns verteilt.

Diese kleine Flamme soll als Botschafter des Friedens die Geburt Jesu verkünden und mit dem Entzünden und Weitergeben des Lichtes von einem Menschen zum anderen, erinnern wir uns daran. Eine Flamme, ein Licht kann keinen Frieden schaffen. Aber sie kann uns helfen, daran zu denken, dass Frieden im Kleinen und durch Taten entsteht. Im respektvollem Umgang miteinander, im Verständnis füreinander, einem gemeinsamen Gespräch, einem Lächeln und in der schlichten Geste der Weitergabe einer Flamme.

Mit Spenden aus dem Kerzenverkauf unterstützen wir in diesem Jahr zwei Projekte:

Die “AMAHORO” Initiative des Kolpingwerks in Burundi - hier wird mit dem Schenken einer Ziege, Familien der Aufbau einer eigenen Herde und somit einer Lebensgrundlage ermöglicht. Sowie die Shree Mangal Dvip Schule in Nepal.

Da nicht nur an Weihnachten Frieden wichtig ist, brennt auch über das Jahr, als eine kleine Erinnerung, das Friedenslicht in St. Johannes.

Am 17. November 2017 fand die alljährliche Stammesversammlung im Gemeindehaus statt. Diese gibt einen Überblick über die aktuelle Stammes- und Stufensituation und vergangene Aktionen. Außerdem wurde die Jahresplanung für 2018 vorgestellt und beschlossen. Unter demokratischer Mitbestimmung der Kinder und Jugendlichen wurden drei Anträge stattgegeben sowie verschiedene Wahlen durchgeführt. Jakob und Regina beendeten ihr Amt als Stammesvorsitzende und wurden von Jannik Falkner und Patricia Roth als neue Vorstände abgelöst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok